Positionsüberwachung beim Karosserietransport

Beschreibung

Im Rohbau von BMW (1er Serie) müssen Querverschiebewagen, die Karosserien von einer Produktionslinie in eine zweite, parallele Linie transportieren, positioniert und positionsüberwacht werden. In der Vergangenheit wurden hier Messsysteme mit einem Lochblech eingesetzt. Diese Lösung war jedoch wartungsintensiv und die Stillstandszeit bei einer Beschädigung sehr hoch. Deshalb fordert der Automobilhersteller ein einfaches und unanfälliges Längenmesssystem. Außerdem sollte eine Anbindung an SEW-MOVIDRIVE möglich sein.

Lösung

Zum Einsatz kommen die optischen Entfernungsmessungssysteme AMS 304i mit zugehöriger Reflexfolie. Dieses Laser-Messsystem ist sofort einsatzbereit. Sollte der Messstrahl einmal unterbrochen sein, ist keine Referenzfahrt notwendig. Das System liefert die Messdaten so, dass diese direkt vom SEW-Antrieb verarbeitet werden können. Der Automobilhersteller hat hierbei keinen Mehraufwand.

Verwendete Produkte

  • Branche/Bereich

    Automobilindustrie (Rohbau Karosserie)

  • Aufgabenstellung

    Positionieren

  • Applikation

    Positionsüberwachung beim Karosserietransport

Kontakt & Support

Tel.: 035027 / 629 106
Mo - Do: 8:00 - 17:00 Uhr
Fr: 8:00 - 16:30 Uhr
Tel.: 07021 / 573-0
Mo - Do: 8:00 - 17:00 Uhr
Fr: 8:00 - 16:30 Uhr
Tel.: 07021 / 573-0
Mo - Do: 8:00 - 17:00 Uhr
Fr: 8:00 - 16:30 Uhr