Reflektierende Metallkörner auf Lage prüfen

Beschreibung

In Transportkisten (Trays) werden Körner (Werkzeuge aus Metall bzw. Werkzeugstahl) zur automatischen Bearbeitung einem Laser-Beschrifter zugeführt und von einem Kamerasystem auf ihre Lage geprüft. Da die Körner in unterschiedlichenen Positionen auf der Förderstrecke transportiert werden, ist es sehr wichtig, dass die OK-Drehlagen der Körner (0° bzw. 180°) und die NOK-Drehlagen (Körner in falscher Position bzw. nicht vorhandene Körner) an die Steuerung gemeldet werden. Weiterhin wird gefordert, dass die OK-Positionen eindeutig unterschieden werden, da bei einer 180°-Drehlage des Körners das Tray zur weiteren Bearbeitung um 180° gedreht werden muss. Alle anderen Positionen des Körners müssen als NOK-Position erkannt werden und führen zur Ausschleusung des Trays. Sehr wichtig ist eine prozesssichere Erkennung bei unterschiedlichen Materialeigenschaften. Denn die Metallkörner reflektieren das Licht sehr stark und haben unterschiedliche Farben und Helligkeiten. Der Hintergrund ist einmal mehr, einmal weniger dunkel. Er hebt sich somit bezüglich der Helligkeit kaum von den Metallkörnern ab, d.h. die Anwendung ist kontrastarm. Die beiden OK-Positionen und die NOK-Lagen der Körner müssen als separates Positionssignal über die digialen Ausgänge ausgegeben werden. Die Auswertezeit soll unter 100 ms liegen.

Lösung

Zum Einsatz kommt die Smart Kamera LSIS 421i mit allen zugehörigen Kabeln und Halterungen. Die homoge und starke Beleuchtung dieser Smart Kamera ermöglicht eine prozesssichere Auswertung. Zur Lageunterscheidung wird das Reflexionsverhalten der Metall-Körner an der bearbeiteten Spitze der Körner ausgenutzt. Durch die sehr starke und homogene Beleuchtung der Smart Kamera können die Reflexionen an den Körnerspitzen eindeutig und prozesssicher bewertet werden. Die Auswertung bewerkstelligt die Smart Kamera mit den BLOB Attributen "Flächeninhalt, Höhe, Länge der Haupt- und Nebenachse". Durch eine Kombination dieser Attribute werden alle anderen Reflexionen und Merkmale, auch wenn diese veränderlich sind, eindeutig voneinander unterschieden und die 0°-Lage bzw. 180°-Lage des Körners eindeutig bestimmt. Durch ein BLOB Tool für die 0°-Lage und eines für die 180°-Lage werden zwei unabhängige Signale für die gefundene Lage ausgegeben. Ein weiteres BLOB Tool für NOK "kein Körner in Position" wird der Steuerung zur Ausschleusung des Trays zusätzlich zur Verfügung gestellt. Die Auswertezeit liegt dabei für alle 3 Auswertungen zusammen bei nur 85 ms.

Verwendete Produkte

  • Branche/Bereich

    Material Handhabung Robotik (Zuführung)

  • Aufgabenstellung

    Lageerkennung

  • Applikation

    Reflektierende Metallkörner auf Lage prüfen

Kontakt & Support

Tel.: 035027 / 629 106
Mo - Do: 8:00 - 17:00 Uhr
Fr: 8:00 - 16:30 Uhr
Tel.: 07021 / 573-0
Mo - Do: 8:00 - 17:00 Uhr
Fr: 8:00 - 16:30 Uhr
Tel.: 07021 / 573-0
Mo - Do: 8:00 - 17:00 Uhr
Fr: 8:00 - 16:30 Uhr